LiteraturHörbar 1/2018: Unsere nächste Radiosendung

Am kommenden Sonntag, den 24.06.2018 (zwischen 19.00 und 20.00 Uhr), ist es mal wieder soweit: im Bürgerradio auf Welle 107.4 sendet das Literatentreffen Wuppertal Literatur - nämlich kurzweilige und abwechslungsreiche Texte aus unserer neuen Anthologie "Ansichtssachen".
Es lesen Roswitha Erdmann, Martina Sprenger, Dirk Steinert und - nicht nur moderierend, sondern auch mit einer Geschichte im Wuppertaler Platt dabei - Erika Schneider. Ein kurzes Interview mit Matthias Rürup zur Idee der Anthologie und zur Kooperation mit der Kunstgruppe Lüttringhausen rundet die - auch musikalisch vielfältige - Sendung ab.
Dank sagen möchte wir an die technische Begleitung und Unterstützung von Sibyl Quinke und Radio Kilowatt.

Monatsausklang Juni: LiedGUT

Und schon naht das Monatsende wieder: Am 28.06 ist Monatsausklang - diesmal zu einem musikalischen Thema mit einem musikalischen Gast!

"Dass die Literatur ursprünglich vom Lied herkommt, ist einerseits wohlbekannt und andererseits - in Zeit der Rundumverfügbarkeit von Schrift und Druck - fast schon wieder verwunderlich. Man liest ja eher stumm und eilig von Papier oder Bildschirm - statt sich die Worte zu vorzusagen und ihnen lauschend eigens nachzugehen. Am ehesten spürbar ist diese Abstammung vom Singsang noch in der Lyrik, die oft erst laut gelesen zu richtigen Entfaltung kommt. Im Juni-Monatsausklang soll dies nun Thema werden - das Singen der Worte: letztlich angesteckt durch unseren musikalischen Gast. Eva Kalien, Singer-Songwriterin aus Witten, präesentiert ihre verträumt-poetisch-verschmitzten Lieder; Autorinnen und Autoren des Literatentreffens ergänzen Gedichte und Geschichte von und zur Melodie." 

Datum: Donnerstag, 28. Juni 2018
Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr |
Ort: Café ADA, Lounge
Eintritt: frei

Monatsausklang Mai - Aus dem FF

Seid eingeladen: Am Donnerstag nächste Woche - am 31.05.2018 - lesen Miriam Schäfer und Sibyl Quinke beim Monatsausklang im Café ADA aus ihren neuesten Büchern und damit sozusagen "Aus dem FF".

Hier unser Beschreibungstext zur Lesung: Der genaue Ursprung und damit wohl auch die Bedeutung der Redewendung "etwas aus dem FF" sei nicht restlos geklärt - lässt sich in Wikipedia nachlesen. Das eröffnet Spielräume dafür, sich selbst die passendste Erklärung auszusuchen oder gar eine eigene zu erfinden. 
Insbesondere angesichts der literarischen Beiträge beim Monatsausklang Mai kann offen gelassen bleiben, ob die Abkürzung "ff" nun für besonders feine Waren (finissimo) steht oder für die besondere Glaubwürdigkeit des römisches Rechts der Pandekten (im Zweifel sowieso sowohl als auch). 
 Das doppelte F verweist hier nämlich auf die Titel der neusten Bücher zweier Wuppertaler Autorinnen, die heute präsentiert werden. Zum einen der Kurzgeschichtenband "Das Fehlen des Flüsterns im Wind" von Miriam Schäfer und zum anderen Sibyl Quinkes neuester Wuppertal-Krimi "Der Tod im Flakon". 
Geboten wird ein atmosphärisch reichhaltiger (säuseln-duftiger) Abend mit zwei Wuppertaler Autorinnen, die ihr literarisches Handwerk aus dem FF beherrschen.

Datum: Donnerstag, 31. Mai 2018
Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Location: Café ADA | Lounge
Wiesenstr. 6 – 42105 Wuppertal

Eintritt frei

"Ansichtssachen" im WiKi-Stadtteiltreff

Leicht und zugleich ein intellektuelles Vergnügen - das bescheinigte ein Rezensent kürzlich der neuen Anthologie des Literatentreffens Wuppertal - einer Sammlung von kurzen Texte (Gedichten und Prosaminiaturen) zu Bildern der Kunstgruppe Lüttringhausen unter dem Titel "Ansichtssachen".

Jetzt gibt es ausgewählte Texte aus diesem Band wieder auf einer Lesung zu hören - im WiKi-Stadtteilzentrum am 04.05.2018. Versprochen ist ein anregend-//kurzweiliger Abend.

Datum: Freitag, 04. Mai 2018
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Location: WiKi-Stadtteilzentrum,
Westkotter Str. 198, 42277 Wuppertal

Der Eintritt ist frei; ein Hut geht um.


Monatsausklang April: Geheimnisse!

Und wieder naht die Zeit für Wuppertaler Literatur: Nächste Woche ist  Monatsausklang. Hier unsere Kurz-Beschreibung:

Das Eis ist endgültig getaut (der Osterspaziergang absolviert) und die (Un-)tiefen der heimischen Gewässer wieder zugänglich. Zeit für ein paar Tauchgänge! Roswitha Erdmann, Barbara Görner, Hella Matelsky, Erika Schneider und Dirk Steinert präsentieren eigene Geschichten und Gedichte rund um "Wuppergeheimnisse". Ein Abend literarischer Entdeckungen!

Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Location: Café ADA | Lounge
Wiesenstr. 6 – 42105 Wuppertal

Eintritt: frei

Monatsausklang März: Wie die Zeit vergeht ....

Nächste Woche ist schon wieder Monatsende - diesmal mit Geschichten, in denen genau dieses Gefühl  (der irgendwie rasant vergehenden Zeit) aufgegriffen und thematisiert wird.  Hier unsere ausführliche Beschreibung zu Lesung am 29. März, 19.00 Uhr im Café Ada:

Gerade erst verschickten wir die letzten Neujahrsgrüße, schon steht der Frühling vor der Tür. Der römische Kalender begann mit dem März, die Tagundnachtgleiche zu Frühlingsbeginn erwartet uns. Perfekte Zeichen der Zeit, rechnerisch nachvollziehbar und doch so konträr zu unseren Empfindungen. Die Zeit schleicht, wenn wir warten, und vergeht zu schnell, wenn wir sie bräuchten. Sie ist zu kurz, wenn wir glücklich sind, und zu lang, wenn wir trauern. Wenn wir lieben, ist sie ewig und doch nie genug. Selten gelingt es, sie zu vergessen, aber greifbar wird sie nie.
Der Monatsausklang im März widmet sich der Anthologie "Das Geräusch der fliehenden Zeit".
Die Wuppertaler Autorinnen Miriam Schäfer und Martina Sprenger lesen ihre Kurzgeschichten, als Gäste stellen Kerstin Brichzin und Oliver Borchers ihre Texte vor. Es darf sich auf spannende, humorvolle und fantastische Erzählungen gefreut werden, die zum Nachdenken anregen.

Datum: Donnerstag, 29. März 2018
Uhrzeit: 19 Uhr bis 20.30 Uhr
Location: Café ADA | Lounge
Wiesenstr. 6 – 42105 Wuppertal

Miriam Schäfer: "Das Fehlen des Flüsterns im Wind"

Vor vier Jahren hat sie den "Deutschen Fantastik Preis" gewonnen und nach einigen Veröffentlichungen ihrer Kurzgeschichten in Anthologien, kürzlich ihr erstes Buch veröffentlicht: Wir gratulieren unserem geschätzten Gruppenmitglied Miriam Schäfer über alle Maßen!
21 wunderschöne phantastische Erzählungen vereint ihr Kurzgeschichtenband "Das Fehlen des Flüsterns im Wind" - teils poetisch, teils lyrisch und mit Gänsehaut Faktor bringen Miriams Storys sie Leser an die Grenzen des Unwahrscheinlichen oder doch eher Möglichen?

Das Buch ist in allen Buchhandlungen erhältlich!

Hier der Link zur Verlagsseite: http://www.acabus-verlag.de