Monatsausklang November: Magie & Alltag

Kaum ist unsere Lesematinee vorüber, rutscht unsere Aufmerksamkeit weiter schon auf das nächste Event. Schließlich gibt es auch in diesem Monat wieder (zum letzten Mal im Jahr 2018) einen Monatsausklang. Diesmal lesen Dirk Steinert und Andreas Hahn unter dem Motto: Magie & Alltag. Lasst euch verzaubern!

Hier unser Ausschreibungstext nebst Plakat:
"Literarisch ist es einerseits immer ein Anliegen zu verzaubern und in Lesewelten zu entführen. Andererseits will Literatur sich, wenn auch nicht in jedem einzelnen Text und Genre, mit dem Hier und Jetzt auseinandersetzen, dem Alltäglichen und Normalen. Zum Monatsausklang kombinieren und konfrontieren wir beide Ansprüche mit unserer Autoren- und Textauswahl. Während Dirk Steinert seinen neuesten Fantasy-Roman vorstellt (Castello: Hort der Drachen) - und somit eindeutig für die magische Seite von Literatur einsteht - bringt sich Andreas Hahn mit betont unaufgeregt-normalen Kurzgeschichten ein. Geboten wird ein kurzweiliger Literatur-Abend im späten November zum Ausspannen."

Datum: Donnerstag, 29. November 2018
Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort: Café ADA, Lounge

Der Eintritt ist frei

Jetzt am Sonntag: Unsere Lesematinee 2018

So - und nachdem wir nun (in der Timeline unsere Facebook-Seite, siehe www.facebook.com/literatentreffen) in den letzten Tagen (fast) alle Mitwirkenden unserer Lesematinee 2018 mit kleinen Videos verraten haben, gibt es nun noch ein neues Plakat zur Einladung zu unserer jährlichen Großveranstaltung in der börse Wuppertal (Roter Salon). 

Die startet kommenden Sonntag, 18.11, um 11.00 Uhr mit in der börse mit vielen frischen Texten und vor allem String-Progfolk der Band autotext aus Essen. Wir sehen uns.

Eintritt: 5,00 EURO 

Das Literatentreffen bei der LangLese 2018

Nach Ronsdorf hat nun auch der Wuppertaler Stadtteil Langerfeld ein eigenes Lesefestival. Vom 10. November bis 9. Dezember 2018 gibt es ein umfangreiches Programm (siehe https://www.langlese.de/programmheft-online/). Aus dem Kreis des Literatentreffens sind ebenfalls einige Autor*innen dabei. Hier unsere Orte und Termine:
  • 11.11.2018, 14.30 Uhr Sibyl Quinke (mit Andreas Bialas): Postkartenkrimis; Rudis Ehrenberg Alm (Ehrenberger 13, 42389 Wuppertal)
  • 16.11.2018, 19.00 Uhr Martina Sprenger, Miriam Schäfer & Petra Gockeln (mit Carsten Koch): Kurzgeschichten und mehr, Pfarrbücherei St. Antonius (Unterdörnen 137, 42275 Wuppertal)
  • 27.11.2018, 8.00 Uhr Martina Sprenger: Ein Zauberer kommt selten allein; Katholische Grundschule Windhorststraße (Schullesung)
  • 28.11.2018, 10.00 Uhr Miriam Schäfer, Stadtmission Wuppertal: Das Fehlen des Flüsterns im Wind (Heinrich-Böll-Straße 188, 42277 Wuppertal)
  • 04.12.2018, 8.45 Uhr Martina Sprenger: Ein Zauberer kommt selten allein, Katholische Grundschule Windhorststraße (Schullesung) 

Ein Dankeschön: Das Literatentreffen liest im Lutherstift

Seit Schließung des "Treffpunkts", unserem langjährigen Domizil auf dem Wuppertaler Ölberg, sind wir dem Seniorenheim Lutherstift sehr dankbar unsere monatlichen Treffen im dortigen Kaminzimmer abzuhalten - bewirtet mit frischem Kaffee.
Nicht zuletzt als Dank für diesen Unterschlupf lesen Autorinnen und Autoren des Literatentreffens am 14.11.2018, ab 15.00 Uhr für die Ein- und Anwohner. Die Geschichten und Gedichte - unter dem Motto "Wuppertaler lesen für Wuppertaler" stammen diesmal von Erika Schneider, Erika Grese und Reinhard Clement. Es soll nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein.

Wann: 14.11.2017, 15.00 Uhr
Was: Wuppertaler lesen für Wuppertaler
Wo: Lutherstift (Kaminzimmer, Schusterstraße 15)

Eintritt frei

Tanja Heinze liest aus "Drohnenopfer"

Schon etwas vorausschauend auf Ende November möchte wir heute auf die nächste Lesung von Tanja Heinze hinweisen - seit diesem Jahr auch Mitglied in unserem Kreis.
Ihre Lesung am 22. November 2018, ab 18.30 Uhr ist durchaus etwas besonderes - vor allem durch den Ort. Lesen wird Tanja im Augenoptik-Geschäft  von Marianne Haarde (Sonnborner Str. 118).  "Das Sonnborner Flair, die Liebe zu meinen Romanen - das gibt es in dieser Form nur dort.", freut sich die Autorin - nicht zuletzt auf ein interessiertes Publikum . Der Eintritt ist frei.

Monatsweise - Literatur online lesen

Unser Mitglied Kirsten Marter-Dumsch geht einen ungewöhnlichen Weg, um ihre Geschichten in die Öffentlichkeit zu bringen. Seit drei Jahren postet sie jeden Monat eine Kurzgeschichte auf ihrem Blog monatsweise, dessen Name Programm ist. Mittlerweile hat monatsweise sich etabliert und weist beständig wachsende Zugriffszahlen aus. Und das, wie sie selbst sagt, obwohl ihre Texte nicht die gängigen Kriterien für einen erfolgreichen Blog erfüllen. Nun ist sie von der renommierten Autorenschule Textmanufaktur zum Thema „Neue Wege des Publizierens – Kurzgeschichten als Blog“ interviewt worden und verrät dort, wie es dazu kam, worauf man achten muss und was sie an dieser Form besonders mag. 

Lesematinee 2018: Wo dein Ort ist.

Wie in jedem Jahr - zumindest schon seit einigen - lädt das Literatentreffen auch 2018 zur großen Lesematinee an einem November-Sonntag-Morgen in das Kommunikationszentrum die börse - diesmal am 18.11.2018 (wie immer ab 11.00 bis 13.00 Uhr) unter dem Motto "Wo dein Ort ist."  Wie ebenfalls immer wird es neben neuen Geschichten und Gedichten aus unserem Kreis auch musikalische Beiträge geben. Diese kommen diesmal von der Essener Band *autotext*  - die schon beim Monatsausklang im Oktober 2017 zu begeistern wusste. Kurz: wir lieben *autotext* - musikalisch, gesanglich, textlich - und freuen uns, dass die Band unsere Anfrage positiv beantwortet hat.
Wir freuen uns entsprechend auf einen lebendigen, unterhaltsamen - zuweilen musikalisch wilden - November-Sonntag-Morgen. Seid dabei!

Hier noch unsere offizielle Veranstaltungsbeschreibung: "Literatur ist immer auch ein Anlass der Selbstgewisserung und Selbstverortung: Wer bin ich und wer darf ich sein, hier und nur hier oder auch woanders. Die Autorinnen und Autoren des Literaturtreffens Wuppertal laden unter dem Motto "Wo dein Ort ist." zu einer solchen sonntäglichen Selbstbesinnung ein. Allzu ernst soll es dennoch nicht zugehen: dafür sorgen einerseits die vorgetragenen Texte selbst, zum anderen aber auch *autotext*, die musikalischen Gäste aus Essen. *autotext*, dass sind nicht einfach nur deutschsprachige Lieder mit ausgesprochen lyrischen Texten, sondern kunstvoll gebaute Klangräume: die Texte geheimnisvoll-verrätselt bis amüsant-satirisch; der Gesang von Frontmann Mick Hanses mitreißend-charismatisch, die Musik eigenwillig - da ein wenig Folk, dann eine Anleihe aus dem Klezmer, eine Drehung zum Funk, groovend ... immer rein akustischen instrumentiert mit Geige, Cello, Mandoline, Gitarre, Dobro, Percussion, Lyra, Glockenspiel und Melodica. "

Termin: 18.11.2018, 11.00 bis 13.00 Uhr
Ort: die börse Wuppertal, Roter Salon

Eintritt: 5,00 €