Monatsausklang März: Wie die Zeit vergeht ....

Nächste Woche ist schon wieder Monatsende - diesmal mit Geschichten, in denen genau dieses Gefühl  (der irgendwie rasant vergehenden Zeit) aufgegriffen und thematisiert wird.  Hier unsere ausführliche Beschreibung zu Lesung am 29. März, 19.00 Uhr im Café Ada:

Gerade erst verschickten wir die letzten Neujahrsgrüße, schon steht der Frühling vor der Tür. Der römische Kalender begann mit dem März, die Tagundnachtgleiche zu Frühlingsbeginn erwartet uns. Perfekte Zeichen der Zeit, rechnerisch nachvollziehbar und doch so konträr zu unseren Empfindungen. Die Zeit schleicht, wenn wir warten, und vergeht zu schnell, wenn wir sie bräuchten. Sie ist zu kurz, wenn wir glücklich sind, und zu lang, wenn wir trauern. Wenn wir lieben, ist sie ewig und doch nie genug. Selten gelingt es, sie zu vergessen, aber greifbar wird sie nie.
Der Monatsausklang im März widmet sich der Anthologie "Das Geräusch der fliehenden Zeit".
Die Wuppertaler Autorinnen Miriam Schäfer und Martina Sprenger lesen ihre Kurzgeschichten, als Gäste stellen Kerstin Brichzin und Oliver Borchers ihre Texte vor. Es darf sich auf spannende, humorvolle und fantastische Erzählungen gefreut werden, die zum Nachdenken anregen.

Datum: Donnerstag, 29. März 2018
Uhrzeit: 19 Uhr bis 20.30 Uhr
Location: Café ADA | Lounge
Wiesenstr. 6 – 42105 Wuppertal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen